Politik

Die Grundwerte der Sozialdemokratie, Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität, bestehen für mich nicht nur auf dem Papier, sondern müssen in unserem Alltag als Bürgerinnen und Bürger stets auf's Neue mit Leben gefüllt werden.

Die Freiheit des Einzelnen gilt es zu achten und sie durch staatliche Rahmenbedingungen zu schützen. Nicht nur die Würde des Menschen ist unantastbar (Art. 1 GG), auch ist er frei drin, sein Leben zu gestalten, wie er/sie es möchte. Als Politiker müssen wir uns für die freiheitlichen Rechte aller, unabhängig von Religion, Alter, Rasse, sexueller Identität etc. einsetzen und dies auch im Alltag leben.
In unserer Gesellschaft darf kein Platz für Alltags-Diskriminierung sein!

Gerechtigkeit gehört zu den fundamentalen Grundbedürfnissen des Menschen. Schon als Kinder finden wir es ungerecht, wenn andere in besseres, tolleres Spielzeug haben als wir.
Wir leben - gerade in unserer Region- in einer Ecke der Welt, in der es den meisten von uns sehr gut geht. Die Arbeitslosigkeit ist niedrig, das Pro-Kopf-Einkommen hoch. Dabei dürfen wir aber nicht vergessen, dass es auch bei uns Menschen gibt, deren Lebenssituation nicht der unseren entspricht.
Menschen, die darauf angewiesen sind, Unterstützung zu erhalten. Als Sozialdemokrat stehe ich daher für eine gerechte Verteilung der Lasten, damit auch die am Leben teilhaben können, mit denen es das Schicksal nicht immer gut meinte.

Solidarität, oder auch Mitmenschlichkeit, zeigt sich nicht erst im Umgang mit den vielen Menschen, die bei uns Asyl suchen. Sie zeigt sich im täglichen Umgang miteinander: im Privatleben, in der Arbeit, aber auch innerhalb der Partei.

In diesem Sinne wünsche ich uns und Ihnen allen, dass wir - trotz aller Bedrohungen, die überall auf der Welt beobachtbar und spürbar sind - die sozialdemokratischen Grundwerte nicht vergessen und sie auch weiterhin täglich mit Leben füllen!